Gespräche mit Tieren

„Kiki, mein Siamkatzenmädchen, verschwand spurlos am Mittag des 18. März 2015 aus unserem Garten. Sehr ungewöhnlich, da sie sehr auf ihre Familie bezogen ist und sich nie in den 6 1/2 Jahren, die wir zusammen sind, von ihrem Zuhause entfernte. Neu für sie war der Umzug vor drei Wochen in ein neues Haus. War es das?

Ich habe natürlich nach ihr gesucht – bin ständig die ganzen Straßen unseres Dorfes abgelaufen – keine Spur von Ihr und niemand hat sie gesehen. Aushänge mit dem Gesuch in der näheren Umgebung und verteilte Flyer führten zu keinem Ergebnis.

Ein zufälliger Anruf von der Tierkommunikatorin Pia Mayen am nächsten Tag, in einer anderen Angelegenheit, hat uns  vereinbaren lassen, dass sie per Tierkommunikation zu Kiki Kontakt aufnimmt um herauszufinden, wo sie ist. Frau Mayen benötigte dazu nur ein Foto von Kiki und ihre Geburtsdaten.

Am Abend, gegen 19:30 Uhr rief Pia Mayen mich an. Sie sagte mir, dass sie mit der verschwundenen Kiki telepathisch kommuniziert hat. O-Ton: „Kiki lebt und ist unverletzt. Sie sitzt unweit von ihrem Zuhause unter einem Busch und wagt sich nicht hervor“. Häuser mit Gärten vis à vis und Felder. Ich bräuchte jedoch nicht in die Gärten zu gehen, da sie bei den Feldern sei. Aus Katzenperspektive sah Frau Mayen auch hohes Gras und ein abfallendes Gelände. Sie benannte mir definitiv zwei Straßennamen in unserem Dorf, in denen ich nach Kiki suchen sollte. Diese war ich bereits zuvor mehrfach abgelaufen.

Frau Mayen sagte mir ergänzend, dass Sie Kiki nunmehr mitteilen würde, dass ich sie abholen würde und sie dort auf mich warten sollte…

Mein Lebensgefährte und ich, wir machten uns sofort auf den Weg – eine Taschenlampe und Leckerlies im Gepäck.

Kiki saß unter dem besagten Busch in der angegebenen Straße und maunzte. Sie lief uns entgegen und war die ganze Zeit nur 250 m weit weg gewesen – zu ängstlich, um heimzukehren. Diesen Moment werden ich und mein Freund niemals vergessen. Die ganze Angst um die Katze, der Schmerz der Ungewissheit, alles fiel von uns ab. Alles stimmte!

Meine unendliche Dankbarkeit gilt Frau Mayen, ohne deren Hilfe wir unsere Katze niemals so sicher wiedergefunden hätten. Was hätte mit Kiki alles passieren können, wenn Frau Mayen uns nicht diesen Hinweis gegeben hätte…

Ich werde Pia Mayen immer weiterempfehlen. Jederzeit, in jeder „tierischen“ Angelegenheit.

Ihre Arbeit hilft, unterstützt und ist sehr bedeutsam. In jeder Beziehung: Was der Mensch dem Tier und das Tier dem Menschen ist.

Ihre

Susanne & Kiki“

Susanne K., Westensee