Gespräche mit Tieren

Unsere Katze Mia hatte eine kleine Wunde im Gesicht, die nach kurzer Zeit mit Keimen belegt war. Eine lange und schwierige Behandlungszeit folgte, in deren Verlauf sich u. a. die Ohren entzündeten und Mia wochenlang immer wieder einen Kragen tragen musste. Mit dem Ergebnis, dass der Hals und Nacken wundgescheuert waren. Trug sie keinen Kragen, kratzte sie sich immer wieder die gerade verheilten Hautstellen auf. Ihr Verhalten veränderte sich dramatisch und sie traute sich nicht mehr raus. Die Leidensgeschichte zog sich so über 18 Monate hin, schmerzvoll und traurig für Mia und mit keiner Aussicht mehr auf Besserung. Auf der Suche nach Alternativen fand ich die Website von Frau Mayen. Nach einer Tierkommunikation, naturheilkundlicher Behandlung mit u. a. verschiedenen Bachblüten und einer Futterumstellung auf gutes Nassfutter besserte sich ihr Zustand im Laufe von 6 Monaten sehr. Inzwischen ist Mia wieder eine gesunde Freigängerkatze. Ich bin Frau Mayen für ihre Hilfe unglaublich dankbar und würde jederzeit wieder ihren Rat und eine Tierkommunikation in Anspruch nehmen. Vielen, vielen Dank nochmal für Ihre wertvolle Hilfe und alles Gute für Sie!

Aus Lemgo viele Grüße,
Birgit Langhammer